Egoismus? Oder doch Narzissmus? Wo liegt der Unterschied đŸ€”

Überlegen wir mal – was könnte der Unterschied sein?

Eingangs will ich gleich erwĂ€hnen, dass ich mit „er“ von einem Menschen spreche – ohne damit zwischen weiblich und mĂ€nnlich zu unterscheiden. In diesem Artikel ist damit der Mensch als Gesamtheit gemeint – außer ich weise ausdrĂŒcklich auf das Geschlecht hin.

Also aus meiner Sicht ist das zu Erkennen anfangs sehr schwierig. Doch wenn ein Mensch nur den reinen Egoismus auslebt, dann heißt das er nimmt sich und seine Sicht der Dinge wichtig, weiß jedoch, dass er es tut. Im Normalfall weiß das ein Egoist auch von sich – damit meine ich, er hat die Gabe der Reflexion, will jedoch nichts an seiner Art zu leben verĂ€ndern, weil er damit gut leben kann.

Ein Egoist schaut ĂŒberall auf seinen persönlichen Nutzen – dass heißt, er nimmt sich vom Geld, Macht und halt von allem was da ist, immer den grĂ¶ĂŸeren Teil – ohne RĂŒcksicht, ob das den anderen passt oder nicht. Und ein Ungleichgewicht interessiert ihm nicht. Er ist glĂŒcklich mit dem, was er tut. Er weiß um seine ZĂŒge – oder auch nicht – doch er könnte es jederzeit Ă€ndern.

Meist ist ein Egoist auch nicht in allen Bereichen ein Egoist. Viele nehmen sich mehr von den „Gratis“-Geschenken oder schauen, dass sie „knausrig“ sind – damit meine ich, sie lassen sich lieber einladen, anstatt selbst einzuladen oder solche Dinge. Ein Egoist schaut darauf, dass zuerst er die Lohnerhöhung bekommt, dass zuerst er das Essen im Gasthaus erhĂ€lt, dass er aussucht, wie das Wochenendprogramm aussehen soll und solche Dinge halt. Zuerst erhĂ€lt er, dann die anderen.

Zum Narzissten ist es jedoch vom Egoisten noch ein weiter Weg. Ein Narzisst kann sich selbst nicht reflektieren, lebt in einer eigenen Welt und kann auch nicht so lieben, wie die restlichen Menschen lieben. Dass soll jetzt nicht heißen, dass ich Narzissten schlecht finde – ganz im Gegenteil – auch Narzissten haben tolle Seiten. Außerdem gibt es in meiner Welt kein „gut“ und „böse“ – es ist. Ein Narzisst ist immer auf der Suche nach der Liebe und wenn er denkt, er hat sie gefunden, dann beginnt er mit Love-Bombing und sein „Opfer“ verliert komplett den RealitĂ€tssinn.

Ein Narzisst gibt seinem Partner anfangs immer das, was sich der Partner am meisten wĂŒnscht. Dies findet der Narzisst innerhalb kĂŒrzester Zeit heraus und wird darin Meister, dem Anderen genau das zu geben. Den Nutzen, den der Narzisst daraus hat, ist ganz klar und deutlich: er bekommt dadurch Zugang zu der Energie seines Partners und nutzt diese vollkommen aus, bis vom GegenĂŒber nichts mehr ĂŒbrig ist. Dann beginnt das Drama. Der Narzisst macht sich selbst groß, stellt sich ĂŒber seine Mitmenschen, indem er andere schlecht macht und runter setzt. Er zerstört komplett den Selbstwert seines GegenĂŒbers.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie sehr das schmerzen kann, wenn man nie etwas richtig machen kann – und das geht bei einem Narzissten einfach nicht. Ein Narzisst ist nur jemand, wenn er andere zerstört, wenn sie es zulassen. Psychische Folter ist meiner Meinung nach ein Produkt, welches ein Narzisst erfunden hat. Zuerst wiegt er dich in Sicherheit, findet alles, was du bist und tust gut – und dann beginnt er schrittweise damit, den Selbstwert zu zerstören: z.B. Du bist sogar zu blöd fĂŒr…. – du kannst nicht…. – mit dir macht …. keinen Spaß – und so weiter….

Meister der Manipulation – das ist der Narzisst – und genau das kann ein Egoist nicht wirklich. Wenn jemand egoistisch ist, dann nehmen wir das sofort wahr – und es liegt in unserer Hand, ob wir diesen Menschen meiden oder nicht. Der Narzisst ist da ganz anders. Er beginnt mit Love-Bombing und verĂ€ndert deine Sicht auf die Welt. Er schleicht sich ganz einfach und leicht in deine Gedanken ein und macht dich abhĂ€ngig von seiner Person. Vorwiegend fallen emphatische Menschen auf Narzissten herein, da sie den Unterschied zwischen sich und dem Narzissten verwischen.

Wenn ein Mensch bereits gesunde Grenzen hat, weiß, was er selbst wert ist, ein gesundes Selbstbewusstsein hat, dann lĂ€ĂŸt er im Normalfall sofort die Finger von einer Beziehung mit einem Narzissten. Doch wie gesagt, oft manipuliert der Narzisst so immens die Gedanken- und GefĂŒhlswelt seiner Umgebung, dass niemand mehr weiß, was RealitĂ€t und was LĂŒge ist. Und er sieht immer alles anders… er schlĂŒpft gerne in die Opferrolle, erzĂ€hlt allen, wie sehr er benutzt oder ausgenutzt wurde. Ein Empath öffnet sich dann sofort fĂŒr diese GefĂŒhle und will helfen – schwerer Fehler – denn somit ist der Narzisst bereits in deiner GefĂŒhlswelt und arbeitet daran, sie umzubauen.

Aus meiner persönlichen Sicht und Erfahrung hilft nur eines – und zwar absolut keinen Kontakt fĂŒr lange Zeit um den Selbstwert, die Selbstliebe und das Selbst-bewusstsein wieder aufzubauen, seine Emotionen in den Griff zu bekommen und alle Wege zu finden, wie die Manipulation statt gefunden hat. Erst, wenn du darin gestĂ€rkt bist, kannst du dem Narzissten gegenĂŒber treten. Denn das ist fĂŒr einen emphatischen Menschen sehr wichtig – er sollte sich der StĂ€rke und der Grenzen bewußt werden, damit die Angst vor neuerlicher Manipulation verschwindet.

Und sei dir auch immer klar darĂŒber, dass alles, was da ist, dir dazu dient, dich persönlich weiter zu entwickeln. Das Leben ist ein Kreislauf – wir werden geboren, wir lernen und erlangen Wissen und Weisheit, wir sterben und werden wieder geboren – alles wiederholt sich so lange, bis wir bereit dazu sind, aus diesem Kreislauf auszusteigen.

Wenn du Begleitung auf deinem Weg suchst, nimm einfach Kontakt mit mir auf. Möglicherweise bin ich dein richtiger Begleiter oder ich weiß jemanden, der passend fĂŒr dich und deine Situation ist. Denn inzwischen habe ich ein Netz von Menschen, die alle helfen können und die auch dazu bereit sind, fĂŒr dich da zu sein und dir aus deiner Situation heraus zu helfen.

Alles Liebe

Nicole, The Venefica

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s