Skip to content

Achtsamkeit

Heute sind wir wieder bei einem sehr spannenden Thema gelandet. ACHTSAMKEIT. Was ist das, wie gehe ich damit um und wie integriere ich das in mein Leben?

Was ist also Achtsamkeit? Für mich ist Achtsamkeit eine Eigenschaft, die mich vom Aufstehen bis zum Schlafen gehen begleitet. Zuerst einmal muss ich mir gegenüber achtsam sein. Damit meine ich, wenn ich munter werde, lenke ich meine Achtsamkeit auf meinen Körper und meine Gefühle. Ich fühle in mich hinein und nehme wahr, was da ist – möglicherweise ein verspannter Nacken, Kopfschmerzen oder auch tiefe Ruhe und Dankbarkeit. Durch das Wahrnehmen habe ich jetzt die Möglichkeit, alles, was da ist zu fühlen und ins Positive zu bringen. Ich nehme mich selbst in die Arme, gebe mir Geborgenheit und Wertschätzung. Ich überlegen, was ich tagsüber alles machen werde und fühle mich einfach wohl. Somit beginne ich den Tag schon in Achtsamkeit und mit jenen Gefühlen, die ich fühlen möchte – es ist also absolut meine eigene Entscheidung, wie mein Tag beginnt.

Unter Tags gibt es immer wieder Situationen und Begegnungen, wo es sinnvoll ist, sich in Achtsamkeit zu üben. Manchmal beobachte ich die Menschen rund um mich einfach nur und denke in liebevoller Weise an sie – dadurch versorge ich meine Mitmenschen mit wichtiger positiver Lebensenergie. Ich nehme wahr, wie sie sich fühlen, wie sie sich bewegen und wie ihre Ausstrahlung ist. Dadurch erlebe ich immer wieder, dass sich meine Mitmenschen sehr wohl in meiner Gegenwart fühlen. Und doch bin ich immer bei mir. Ich mache sehr oft kurze Meditationen, um ins Hier und Jetzt zu kommen und dadurch lenke ich immer wieder meine Aufmerksamkeit auf den wichtigsten Menschen in meinem Leben – mich 🌹

Also nochmals zusammengefasst, was ist Achtsamkeit für mich: der wertschätzende Umgang mit mir selbst und mit meiner Umwelt (egal ob Mensch, Tier oder Natur). Konzentration auf das, was da ist und wahrnehmen ohne zu Be- oder Verurteilen. Alles in meinem Leben ist das Ergebnis meiner Entscheidungen – deshalb übernehme ich durchs achtsam sein auch die volle Verantwortung für alles, was da ist.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: und was bringt mir das Ganze? Naja, im ersten Moment möglicherweise nicht viel, doch auf lange Sicht bringt es mir ein entspanntes, glückliches und erfülltes Leben. Denn je achtsamer ich mit meinen Gedanken, Worten und Taten bin, desto mehr Fülle kann ich in mein Leben bringen. Deshalb ist die Achtsamkeit aus meiner Sicht die Grundlage für ein tolles Leben.

Und wie integriere ich jetzt diese Aufmerksamkeit in mein Leben? Das ist ganz leicht – bei jedem Gefühl, jeder Tat und jedem Wort achte ich darauf, ob es sich für mich gut anfühlt und wie ich mich fühlen würde, wenn das jemand mit mir macht, zu mir sagt oder mich fühlen läßt. Somit werde ich ein sehr achtsamer Mensch, dem nichts und niemand mehr schaden möchte, da ja ich auch niemanden schade. Das, was du aussendest, kommt immer zu dir zurück. Dazu gibt es auch viele Sprichwörter: wie du mir, so ich dir – das was du säest, wirst du ernten – wie man in den Wald hinein schreit, so tönt es zurück – und viele mehr.

Durch spezielle Übungen kann ich mich zu einem sympathischen, liebevollen, herzlichen, zuvorkommenden, wertschätzenden, leidenschaftlichen, rücksichtsvollen, hilfsbereiten, humorvollen, glücklichen und begeisternden Menschen machen – habe ich dein Interesse geweckt?

Wie leicht oder schwer das für dich ist, dass liegt in deiner Entscheidung. Ich begleite Menschen dabei, mehr Achtsamkeit ins Leben zu bringen – deshalb bin ich ja auch AchtsamkeitsCoach geworden. Es gibt dazu einige Übungen und Meditationen, die ich mit meinen Klienten mache und durchführe – sowie mit Unterstützung durch Aromaöle noch bessere Ergebnisse erziele. Möchtest du mehr wissen? Na dann schreib mich einfach an – ich bin gerne für dich da 🌺

Nicole, The Venefica

Share:

Teilen on facebook
Facebook
Teilen on twitter
Twitter
Teilen on pinterest
Pinterest
Teilen on linkedin
LinkedIn

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.